Blog

Januar 2021

Über die Jahreswende hatte ich wie jeder Zeit, einiges Revue passieren zu lassen, und mal zu sondieren, wie ich weitermache. Das Album hat gute Resonanz bekommen, vor allem bei mir im privaten Umfeld, und bei der MUZ / den lokalen Leidenschaften in Nürnberg. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Mein Einzelstück des Albums als Dubplate kam auch vor Weihnachten.

Wichtigste Erkenntnis aber war, dass mir inzwischen doch einige Aspekte um die Musik herum zu stressig geworden sind, wie z.B. das Bespielen von sozialen Netzwerken mit ihrem unsäglichen Darstellungs-Zwang, Hashtag-Gewichse und Aufmerksamkeits-Gehechel. Die ganze nervige Promo-Masche mit Nachfrage an allen Stellen. Und auch irgendwie die Live-Konzerte. Bei vielen meiner improvisierten Songs weiss ich hinterher nicht, was ich auf der Gitarre gespielt habe, und es ist mir zu anstrengend, alles wieder rauszuhören.

Ich möchte diese Dinge einfach nicht mehr machen, deshalb wird das hier ein reines Studio Projekt bleiben, und man wird in Zukunft vor allem über diese Webadresse von mir hören. Ich mache das alles ja gerne, vor allem Texte schreiben und dann im Studio spontan sehen was daraus wird. Das sind wertvolle, gute Momente, und darum geht es mir.

Trotzdem Leute, hört und schaut gerne mal wieder hier vorbei, denn Support ist kein Mord. Getreu der Weise “Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen” werde ich das hier ohne großes Tamtam, stetig und in aller Ruhe weiterspinnen. In diesem Jahr wird sicher wieder ein Album kommen, früher oder später.

Heute gabs einen Schneewalk im wohl verschneitesten Wald der letzten Zeit. Ganz weit draussen, vor mir nur Tierspuren..

Dezember 2020

It´s done, mein Album “Eine Runde weiter” ist raus, heute am 1.12.2020. Die letzte Zeit war für viele keine Einfache, sie bot aber auch Chancen sich auf das zu besinnen, was wirklich bleibt, und individuell sinnvoll sein kann. So habe auch ich mir einen Ruck gegeben, und endlich für mich Klarheit geschaffen, was denn nun musikalisch nachhaltig von mir kommen mag. Im Sommer/Herbst 2020 sind neue Lieder entstanden, die nun geteilt werden wollen. Songs über Klima-flüchtige Zugvögel und Masken unter dem Weihnachtsbaum (“Von Tür zu Tür”), über kindische Entdeckungsreisen und der Unmöglichkeit, Gutes zu verlieren (“Unendlich bleiben”),  über Erinnerungslücken und Parallelwelten (“Flamme des Verlangens”, “Mirum”), Tierfreunde (“Eine Runde weiter”), verlorene Freunde (“Die kleinen Fliegen”) und vieles mehr.

November 2020

Mein neues Album wird “Eine Runde weiter” heissen und demnächst rauskommen. Rein digital auf allen Plattformen, die es im Netz so gibt. Ich hoffe das finden dann auch ein paar Leute. Werde mir von den Liedern nen Dubplate machen lassen, und anhören. Dem Plattenteller beim Rotieren zusehen, hoffentlich knistert es ein wenig.

Oktober 2020

Ok, here we go. Ich stecke derzeit mitten in der Albumproduktion. Nach anfänglichen Zweifeln, den ganzen Aufriss doch wieder gut sein zu lassen, habe ich mir ein kleines Studio zurechtgeschustert, das nun mobil und autark ist. Wenig, aber dafür sehr hochwertiges Aufnahme- und Mastering-Equipment von Schoeps, D.W. Fearn, API und Shadow Hills usw. habe ich nun und jupp, es hat sich gelohnt, das zu starten. Gerade passieren Sachen, die mir einfach nur ein gutes Gefühl geben, neben all dem Irrsinn, der in der Welt da draussen abgeht.

Mein kompletter Digital-Vertrieb geht über Distrokid – und nu ist das Re-Release der beiden Songs aus “Das hier war auch schon da” (2010) raus.

September 2020

Moin!

Lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, mein Projekt Thomsen wieder hochzufahren. Nachdem ich von Anfang 2006 bis Ende 2012 sehr viel ausprobierte, sind mir am meisten die einfachen Songs ans Herz gewachsen. Deshalb möchte ich als Liedermacher weiterarbeiten.

Das Album “Das hier war auch schon da” (2010) hatte bereits zwei Songs enthalten, die ich wieder aufgreifen möchte, und die demnächst in vielen digitalen Portalen verfügbar sind.

Aber vor allem entsteht gerade neues Material, welches ich veröffentlichen werde.

So denn, auf bald.